Verfüllen der Arbeitsräume (I)

Seit Mittwoch sind die Bagger der Firma Mohn wieder bei uns auf der Baustelle. Im Schlepptau haben Sie einen Bagger fürs Grobe und einen kleinen Bagger für wendigere Manöver sowie diverse Verdichtungsgeräte. Ziel ist nun alle Erdarbeiten abzuschließen für die schweres Gerät benötigt wird. Das bedeutet im Wesentlichen das Verfüllen der Arbeitsräume um das Haus herum sowie die Grobplanie des Geländes.

Verfüllen

Zur Verfüllung der Arbeitsräume wird lagenweise Material eingebracht und verdichtet. Würde man die Außenwände nur mit Erdreich anfüllen ohne zu verdichten, so würde das Material im Laufe der Zeit (z.B. nach starkem Regen) noch absacken. Das wäre schade, wenn sich darüber z.B. ein frisch gepflasterter Weg befindet. Überall wo das Erdreich in Kontakt mit den Außenwänden kommt, muss die Wand entsprechend vorbereitet sein. In unserem Fall schützt ein Bitumenanstrich vor dem Eindringen von Feuchtigkeit und eine Noppenbahn gegen mechanische Einwirkungen auf die Perimeterdämmung. Vor dem Anfüllen wurde noch der Lichtschacht für das Kellerfenster gesetzt.

Außenbereich

Obwohl der GaLa-Bauer später den Außenbereich gestalten wird, ist es sinnvoll mit dem großen Bagger des Tiefbauers bereits die „Grobplanie“ durchzuführen. Das bedeutet, dass der grundsätzliche Geländeverlauf (Aufschüttungen, Böschungen, Begradigungen) dem finalen Stand entspricht und der GaLa-Bauer später nur noch wenig Erdreich bewegen muss. In unserem Fall galt es zunächst den aufgeschütteten Kranstellplatz und die dafür erstellten Betonfundamente wieder abzubrechen. Das Material konnten wir dann gleich wieder verwenden, um an anderer Stelle Bereiche für PKW-Stellplatz und Terrasse aufzuschütten. Wir haben uns für zwei Ebenen entschieden, die der Bagger für uns aufgeschüttet, verdichtet und begradigt hat. Auf der oberen Ebene befindet sich die Zufahrt und die Terrasse, die vom Balkon aus zugänglich sein wird. Die untere Ebene wollen wir als ruhigen Garten nutzen, der etwas geschützter und privater liegt.

 

Tipp:

Achtet darauf, dass die Arbeitsräume lagenweise in Schritten von <40cm aufgefüllt werden und dass jede Schicht gut verdichtet wird. Nur so ist sichergestellt, dass es später nicht noch zu Setzungen kommt.

Führt die Grobplanie des Außenbereichs mit dem Erdbauer aus. Für ihn ist es einfacher, als später für den GaLa-Bauer oder für euch mit der Schaufel.